Reisen und Umbuchungen

Das Covid-19-Virus beeinflusst seit Monaten unser Leben. Das Virus wird vermutlich, wie auch andere Krankheiten, nicht vollkommen verschwinden und an die Hygienemaßnahmen und an ein Leben mit Mund- und Nasenbedeckung haben sich viele in dieser Zeit gewöhnt. Wahrscheinlich werden uns Abstandsregeln und diese Maßnahmen noch lange begleiten. Dies ist nun unser „neuer Alltag“.
Wenn das Hygienekonzept stimmt, dann ist auch das Reisen wieder möglich.
Wir können gut verstehen, dass Reisende beunruhig sind und sich Gedanken darüber machen, inwieweit das Virus Ihre geplante Reise oder Ihre Reiseplanungen beeinflusst. Selbstverständlich behalten wir die Situation genau im Auge und halten dich und uns auf dem aktuellen Stand der Dinge.
Der Tourismus ist nicht nur die wichtigste Einnahmequelle und sichert das Überleben vieler Menschen in den Zielgebieten, die Einnahmen fließen auch in Form von z.B. Nationalparkgebühren in den Natur- und Tierschutz vor Ort.

Deshalb möchten wir allen unseren treuen Kunden Danke sagen, die Ihre Traumreise umgebucht haben. Wir freuen uns auf alle unsere Kunden, die mit uns gemeinsam positiv in die Zukunft blicken und das Leben wieder genießen!

Du hast Bedenken eine Reise zu buchen? Als dein Reiseveranstalter sind wir immer für dich da und stets erreichbar. Lass uns wissen, wenn Sorgen oder Bedenken zu einer Reise bestehen. Wir finden sicher gemeinsam eine Lösung.

Bei Neubuchungen unserer eigenen veranstalteten Reisen gilt:

Sollte das gebuchte Landprogramm aufgrund von Corona bedingten Einschränkungen (wie z.B. Quarantänepflicht bzw. Grenzschließungen im Zielland) nicht durchführbar sein, kannst du ab 4 bis 2 Wochen vor Reisebeginn das Landprogramm kostenfrei stornieren. 

Für deutsche Staatsbürger, die aufgrund der Einstufung zum Virusvarianten-Gebiet zu einer 14-tägigen Quarantäne in Deutschland verpflichtet werden, ist eine kostenfreie Stornierung des Landprogramms ab 4 Wochen bis zu einem Zeitpunkt von 48 Stunden vor Reisestart möglich.

Ausgeschlossen sind Zahlungen an Leistungsträger vor Ort, die eine nicht- erstattungsfähige Anzahlung verlangen. Zusätzlich bieten wir jedoch die Möglichkeit das geplante Landprogramm bis 30 Tage vor Reisebeginn kostenfrei zu verschieben. (Eventuelle Saisonzuschläge und Steuererhöhungen werden zusätzlich berechnet.)

Sollte seitens der Airline der Flugverkehr nicht eingestellt werden, sind gebuchte Flüge nicht kostenfrei stornierbar. Eine Umbuchung aus Kulanz von Seiten der Airline ist eventuell bei Verfügbarkeit und gleicher Buchungsklasse möglich.

Diese Regelungen greifen nicht bei kurzfristigen Buchungen, d.h. wenn zwischen Buchung und Reiseantritt 30 Tage und weniger liegen. In diesem Fall kommen unsere allgemeinen Stornierungsbedingungen zur Anwendung.

Eine Reisewarnung ist kein Reiseverbot

Bei Reisezielen, die bereist werden können und durch das RKI nur als Risikogebiet eingestuft wurden, gelten unsere allgemeinen Reisebedingungen. Bei vermittelten Reisen gelten die Bedingungen des jeweiligen Reiseveranstalters.
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiseversicherung mit einer Covid-19-Ergänzung.